Planen und Bauen, ein komplexer Prozess

Der Ablauf der Planung bzw. der Baumaßnahme ist in der Regel gekennzeichnet von den vielen Projektbeteiligten am Bau, der Komplexität der ineinander greifenden Gewerke, dem Termindruck in der Ausführung und der für die Bauabwicklung zu leistenden aufwendigen Kommunikation.

Die hierbei entstehenden Konflikte können oftmals nicht isoliert betrachtet werden, weil sie sich z.B. gerade an den Schnittstellen von verschiedenen aufeinanderfolgenden Gewerken oder von Planungs- und Verantwortungsbereichen entwickeln, und sie stehen in der Regel in einem Kontext, der durch die Komplexität der Gesamtmaßnahme und deren Kosten- und Terminvorgaben gegeben ist. Durch diese Rahmenbedingungen wird der entstandene Schaden oftmals noch wesentlich vergrößert, wenn z.B. bei strittigen Qualitäten von Ausführungen oder bei entstandenen Terminverzügen die Folgegewerke nicht wie geplant ausgeführt werden können und der Verzugsschaden zu dem eigentlich strittigen Schaden hinzu kommt.