Ablauf einer Mediation

Ein wesentlicher Grund für den Erfolg einer Mediation liegt in der Ablaufstruktur über mehrere Phasen. Sehen Sie nachfolgend, welche Phasen durchlaufen werden, sofern es in der ersten Besprechung gelingt, sich auf ein Arbeitsbündnis zu verständigen.

 

 

Aufstellung der Themen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir erarbeiten gemeinsam die Themenfelder Ihres Konfliktes, wobei nur über die Themen gesprochen wird, die beide Konfliktparteien besprechen möchten.

Wir sammeln die für die Behandlung dieser Themen notwendigen Fakten und Informationen.

 

 

                                                                   

Positionen und Interessen

 

 

 

 

Sie erhalten Gelegenheit, Ihre Sicht zu den ermittelten Themen umfassend darzustellen. Informationen, Daten und Wahrnehmungen werden ausgetauscht, bevor auf die unterschiedlichen und gemeinsamen Wünsche, Bedürfnisse und Interessen vertieft eingegangen werden kann. Der Konflikt wird so umfassend dargestellt und von allen Seiten beleuchtet.

 

 

 

 

 

Lösungsansätze

 

 

 

 

 

 

Zu den einzelnen Problemfeldern werden zunächst im Wege des Brainstormings Lösungsoptionen bewertungsfrei gesammelt. Nach Abschluss der Ideenfindung werden diese Lösungsoptionen von Ihnen (den "Medianden") bewertet und geprüft, ob sich die jeweiligen Lösungsoptionen in der Realität umsetzen lassen.

 

 

                                                                                          

Auswahl und Vereinbarung der Lösung

Nach der wertfreien Aufstellung der möglichen Lösungen folgt die Bewertung der gefundenen Optionen und die Auswahl der Lösung.